Gemeinsam Lernen, Essen und Spielen.

Das „Spielhaus“ ist seit dem Schuljahr 2016/2017 eine zweite Mittagsbetreuung in der Grundschule an der Haimhauserstraße in München. Unsere Räume befinden sich in der Schule und werden vormittags teilweise für den Fachunterricht genutzt. Während des Umbaus der Schule sind wir in einem Container direkt bei den Klassenzimmern untergebracht. 

Bei uns können sich die Schulanfänger in einer kleinen Gruppe an den neuen Alltag gewöhnen. Nach dem Unterricht holen die Betreuerinnen die Kinder vom Klassenzimmer ab und bringen sie in den Gruppenraum, solange bis die Kinder diesen Weg alleine gehen können und wollen. Danach entspannen sich die Kinder beim Spielen, Malen, Bauen und Basteln, bis wir uns zum gemeinsamen Mittagessen versammeln. Anschließend machen alle Kinder Hausaufgaben und dann ist noch einmal reichlich Zeit zum Spielen. 

Natürlich gehen wir auch immer wieder raus auf die nahegelegenen Spielplätze und in den Englischen Garten, je nach Jahreszeit zum Schlittenfahren, Ostereiersuchen oder Spielen auf der Wiese. Außerdem feiern wir regelmäßig Feste und unternehmen ab und an größere Ausflüge (z.B. ins Museum, Theater oder Konzert, in den Tierpark und zu Workshops wie “Selber kochen” bei unserem Caterer).